Ballooning

    12. August 2009, 12:49
    26 Postings

    Im Dienste des Body-Forming

    Bis dato war ich ja der Meinung, dass unter "Ballooning" das Ballonfahren zu verstehen sei, und in dieser Bedeutung scheint es auch in den weit überwiegenden Fällen im Internet auf: Die Firma Schabus GesmbH und KoGK nennt zum Beispiel die Domain www.ballooning.at ihr Eigen und weist dort auf ihre Ballonfahrt-Angebote in Vorarlberg hin.

    Aber: Die Zeitschrift "Madonna" (sollte sich die eigentlich nicht modernisieren und auf "Lady Gaga" umtaufen lassen?) hat mich in Bezug auf Balloning eines Besseren belehrt: Ballooning ist nämlich auch das "einfachste und genialste Wellness- und Fitnesskonzept der Welt" (eins muss man "Madonna" lassen: Ihr Tonfall ist immer kritisch und jede Übertreibung ist dieser Prachtbeilage fremd.).

    Trainiert wird "mit einem herkömmlichen Luftballon bzw. mit dem speziell entwickelten DIDI-ball, der in jede Reisetasche passt", und zwar werden Übungen ausgeführt, die "dem Muskelaufbau und der Kräftigung (Body-Forming) dienen, der Schulung von Koordination und Gleichgewichtssinn (Body-Balancing) oder der Entspannung (Body-Relaxation)."

    Das liest man gerne, und noch lieber stelle ich mir vor, wie ein junger Ehemann des Abends nach Hause kommt und, seine Ehefrau erstmals beim Training mit dem DIDI-ball antreffend, von dieser die Erklärung bekommt: "Schatz, wunder Dich nicht, ich mach grad eine Runde Ballooning, damit beim Body-Forming, beim Body-Balancing und bei der Body-Relaxation etwas weitergeht".

    Womöglich haben ja auch die p.t. Leser die eine oder andere Assoziation dazu in petto.

    Von Christoph Winder

    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.