Wursterlebnis

    12. August 2009, 12:45
    62 Postings

    Nichts für den Vegetarier

    Unter dem prächtigen Titel "Ein ganz anderes Wursterlebnis" hat die "Frankfurter Allgemeine" in der Vorwoche (6.8.2009) ein Interview mit Thomas Brinmann, dem Weltmeister und Deutschen Meister im Grillen publiziert.

    Mich hat das Kompositum "Wursterlebnis" sogleich bezaubert, weil es dem schlichten Verzehr einer Wurst sogleich eine übergeordnete, ja fast metaphysische Bedeutung verleiht: Die Wurst wird eben nicht nur verspeist, sondern "erlebt", und so wie ein Erlebnisurlaub gewaltig von einem bloßen Wald- und Wiesenurlaub absticht, so ist auch ein Wursterlebnis eine ganz besondere Sache.

    Selbstverständlich könnte man Wursterlebnisse noch weiter differenzieren, tunlicherweise nach den diversen Wurstsorten, sodass Bratwursterlebnisse von Brühwursterlebnissen und Streichwursterlebnisse von Hartwursterlebnissen zu unterscheiden wären ("Du, in der vergangenen Woche hatte ich ein einmaliges Streichwursterlebnis").

    Weitere Anmerkung: Ein Wursterlebnis wird nie ganz komplett sein, wenn es nicht durch ein passendes Senferlebnis, ein Broterlebnis und ein Biererlebnis ergänzt wird. Womöglich können ja auch die erlebnishungrigen Leser auch ein paar Erlebnisse mit Würsten und sonstigen Nahrungsmitteln beisteuern.

    Von Christoph Winder

    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Weihnachten 2004: Ein Bratwurststand explodierte, ein Ordnungshüter sieht nach den Resten

    • Bild nicht mehr verfügbar
    Share if you care.