Giftige Schlacke sorgte für Aufregung

12. August 2009, 11:00
posten

Bei Notbremsung aus Container geschwappt - Etrichstraße drei Stunden lang gesperrt - Keine Gefahr für Umwelt

Wien  - Ein ungewöhnlicher Zwischenfall hat gestern, Dienstag, in Wien-Simmering für eine dreistündige Sperre der Etrichstraße gesorgt. Laut Polizei war nach einer Notbremsung eines Lkw giftige Schlacke aus einem Container auf die Fahrbahn geschwappt. Obwohl es in der Umgebung zu starker Geruchsbelästigung kam, bestand für die Anrainer keinerlei Gesundheitsgefährdung.

Um etwa 14.50 Uhr musste der Lenker des Gefahrguttransporters plötzlich abbremsen, weil sein Vordermann unverhofft in eine Seitengasse einbog. Die zähflüssige Masse im Container geriet daraufhin in Bewegung und floss auf die Etrichstraße. Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sperrten den Kreuzungsbereich Etrichstraße/Sängergasse und rückten mit Bindemitteln und Spezialfahrzeugen an. Die Sperre dauerte bis 18.00 Uhr.(APA)

 

Share if you care.