Krankenhaus: Millionen versäumen Termine

12. August 2009, 11:10
9 Postings

SMS-Erinnerungen sollen in England Abhilfe schaffen - Junge Männer in den Zwanzigern am wenigsten zuverlässig

London - Patienten, die ihre Krankenhaustermine nicht einhalten, verursachen dem britischen National Health Service jährlich Kosten in Höhe von mehr als 600 Millionen Pfund. Diese Summe wäre ausreichend, um zwei mittelgroße Krankenhäuser zu betreiben. Zwischen 2007 und 2008 wurden in Großbritannien 6,5 Millionen Termine versäumt. Jeder dieser Termine sorgt beim Krankenhaus für einen Verlust von rund 100 Pfund. The Patients Association erklärte, dass das Versäumen eines derartigen Termins "unverzeihlich" sei.

Zuverlässige und Nachlässige

Das Department of Health erklärt, dass SMS-Erinnerungen derzeit in Planung sind. Unison widerspricht, dass nicht immer die Patienten dafür verantwortlich gemacht werden können. Termine würden Monate im Voraus ausgemacht und würden daher leicht vergessen. Junge Männer in den Zwanzigern sind am nachlässigsten, heißt es bei der BBC. Menschen zwischen 70 und 74 Jahren halten laut Statistik ihre Termine am zuverlässigsten ein. In den vergangenen Jahren ist es zu einer leichten Verbesserung der Situation in England, Wales und Nordirland gekommen. In Schottland hingegen sind die Zahlen noch gestiegen.

Einige Kliniken sind bereits dazu übergegangen, Termine in Erwartung ihrer möglichen Nichteinhaltung mehrfach zu vergeben. Karen Jennings von Unison, einer Organisation, die sich für eine fairere Gesellschaft einsetzt, betonte, dass diese Krankenhäuser sicherstellen müssten, dass es so nicht zu Engpässen in der Behandlung kommt. Michael Summers von der Patients Association argumentiert, dass es kein großer Aufwand sei, zum Telefon zu greifen und einen Termin abzusagen. Versäumte Termine seien eine Zeitverschwendung und kosteten viel Geld. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ärzte fürchten leere Krankenhäuser, zumindest bei der Einhaltung von Ambulanzterminen

Share if you care.