Union und FDP stabil bei 51 Prozent

12. August 2009, 10:31
18 Postings

Aber nur 31 Prozent für schwarz-gelbe Koalition

Berlin - Union und FDP liegen zu Beginn der heißen Phase im deutschen Bundestagswahlkampf einer Umfrage des Forsa-Instituts zufolge stabil bei einer knappen absoluten Mehrheit von 51 Prozent. Gegenüber der Vorwoche hätten allerdings CDU und CSU einen Punkt auf 38 Prozent zugelegt, die FDP sei dagegen um einen Punkt auf 13 Prozent gefallen, teilten die Medien Stern und RTL als Auftraggeber am Mittwoch mit. Die SPD legte einen Punkt auf 21 Prozent zu, die Grünen sanken um einen Punkt auf zwölf Prozent und die Linke erreichte wie in der Vorwoche elf Prozent.

Nur 31 Prozent befürworten schwarz-gelbe Koalition

Für das von Union und FDP angestrebte Regierungsbündnis sprachen sich allerdings nur 31 Prozent der Wähler aus. Rund 22 Prozent äußerten sich der Umfrage zufolge unentschlossen zur Koalitionsfrage. Für eine Fortsetzung der großen Koalition sind 17 Prozent, elf Prozent plädierten für ein Linksbündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei. Die "Ampel" aus SPD, FDP und Grünen fänden nur neun Prozent interessant, eine schwarz-grüne Koalition oder gar ein "Jamaika"-Bündnis aus Union, FDP und Grünen nur jeweils gerade einmal fünf Prozent. (APA/Reuters)

Share if you care.