WM-Silber für Wienerin Gigon

11. August 2009, 22:46
posten

Österreichischer Erfolg bei extremer Hitze im Mitteldistanz-Bewerb in Israel

Ben Shemen/Israel - Michaela Gigon hat am Dienstag bei den Mountainbike-Orientierungs-Weltmeisterschaften in Ben Shemen/Israel Silber über die Mitteldistanz erobert. Bei 33 Grad Celsius im Schatten musste sich die Wienerin nur der Finnin Marika Hara um 1:01 Minuten geschlagen geben. Bronze ging an Gigons Schweizer Trainingspartnerin Christine Schaffner.

Gigon fuhr ein fast perfektes Rennen, nur bei Posten 7 glaubte sie, am falschen Weg zu sein, wechselte quer durch den Wald zu einem parallel verlaufenden und stellte fest, dass sie doch ursprünglich den richtigen Weg gewählt hatte. Das kostete sie eine gute Minute und somit Gold.

Bei den Herren siegte Torbjörn Gasbjerg aus Dänemark. Als bester Österreicher landete Michaelas Bruder Christian Gigon auf Platz 21. Nach einem Ruhetag wird die WM in Israel am Donnerstag mit den Staffel-Bewerben fortgesetzt. (APA)

Dienstag-Ergebnisse der Mountainbike-Orientierungs-WM in Ben Shemen/Israel:

Damen: 1. Marika Hara (FIN) 52:22 Min. - 2. Michaela Gigon (AUT) +1:01 Min. - 3. Christine Schaffner (SUI) 1:22. Weiter: 11. Sonja Zinkl (AUT) 5:14

Herren: 1. Torbjörn Gasbjerg (DEN) 56:27 Min. - 2. Jiri Hradil (CZE) +42 Sek. - 3. Lasse Brun Pedersen (DEN) 50. Weiter: 21. Christian Gigon (AUT) 7:05 Min.

Share if you care.