Heute: Female Rap aus dem Senegal

24. März 2003, 13:01
posten

Oumy N´Diaye, Minar Sall und Myriame Diallo gründeten 1997 die erste weibliche Rap Band Senegals – ALIF (der Name bedeutet: "befreiende Attacke der feministischen Infantrie"). Bis dahin war die dortige Szene komplett von jungen Männern beherrscht und Mädchen kamen in der Regel nur als Zuschauerinnen vor. Das änderte sich mit ALIF schlagartig. Ende 1999 erschien die erste Kassette der Gruppe, produziert und vertrieben vom Monopolverteiler in Dakar. Lizenzgebühren wurden nicht gezahlt, Verträge nie eingehalten.

Die Reaktionen auf Alif pendeln konstant zwischen massiver Ablehnung und totaler Bewunderung meist von Mädchen und Frauenseite. Schließlich trauten sich die jungen Frauen als erste ihre oft auch unangenehme Meinung auf den Bühnen dieser Welt kundzutun.

Im Jänner dieses Jahres produzierte die Gruppe nun im Studio Yes in Dakar im Januar 03 ihr neues Album, das im Rahmen ihrer ersten Europa-Tournee vorstellt wird. (red)

Alif live
24.3.2003
20.00 Uhr
B72, Wien
Eintritt: 10 EUR

Link

Maison Yes

  • Artikelbild
    foto: alif
Share if you care.