Bertelsmann trennt sich von Netzeitung

24. März 2003, 11:34
posten

Chefredakteur Maier einer der neuen Eigentümer

Der Bertelsmann-Konzern hat sich kaum ein Jahr nach Erwerb der Netzeitung wieder von ihr getrennt. Neue Eigentümer der Online-Tageszeitung sind Michael Maier, Geschäftsführer und Chefredakteur der Netzeitung, und Ralf-Dieter Brunowsky, Gründer und Geschäftsführer der Brunomedia GmbH, berichtet die Netzeitung in eigener Sache. Demnach hat die Netzeitung Beteiligungs GmbH rückwirkend zum 1. März 2003 das Online-Blatt übernommen.

Basis

Die neuen Eigentümer sehen in der "selbstständigen publizistischen Ausrichtung die beste Basis für die Weiterentwicklung der Netzeitung". In der Zukunft sollen alle Geschäftsbereiche der Netzeitung gestärkt werden. Dazu gehöre neben dem Anzeigengeschäft vor allem der Nachrichtenservice und der Bereich Technologiedienstleistung. Den Nachrichtenservice wolle man auch im Radiobereich ausbauen.

Geschichte

Die Netzeitung wurde im Juli vergangenen Jahres von BertelsmannSpringer, dem Fachverlag des Gütersloher Konzerns, zu 100 Prozent von Lycos Europe übernommen. Bertelsmann will den Fachverlag noch in der ersten Jahreshälfte verkaufen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.