Rosige Zeiten

28. April 2004, 13:34
posten

Frühlingserwachen auf den Gesichtern, Glanzpunkte geben dem neuen Make-up ein verführerisches Strahlen.

Wenn der Alltag zu trist oder die nähere Zukunft zu düster wirkt: "Abtauchen in eine Märchenwelt" lautet der Wahlspruch, der im Frühjahr 2003 den Pinselstrich für die Trend-Make-ups bestimmt. Der Winter macht einem lichtdurchfluteten Frühling Platz, den romantische Elfengesichter bevölkern.


Blumige Farben, zarte Texturen, sanftes Glitzern - der Teint klar wie Porzellan und cremig wie Milch, die Farben auf Lippen, Augen und Wangen fruchtig wie kühle Sorbets: Etliche Maquillage-Hersteller haben sich offensichtlich von der Schönheit der Elben aus der "Herr der Ringe"-Verfilmung verführen lassen. Sehr hübsch: "Fairy Pretty", der Look von Maybelline/Jade, "Pink Romance" von L'Oreal, "Fab Florals" von MAC und "Sensations" von Helena Rubinstein.

Die Zutaten für den Feen-Look: Grasgrün, Blattgrün und Dunkelgrün setzen für die Augenpartie Akzente über warmen Beige- und Braunnuancen. Rot feiert auf den Mündern ein Comeback (z.B. Phyto-Rouge A Levres Rouge Passion von Sisley), Pink bleibt stark, Koralle schimmert melonenfarben.

Dank Glitzerpartikeln spielen die Lippen weiter eine Glanzrolle. Rouge sorgt für den Frische-Kick, mädchenhaft in zartem Rose oder kräftig in Rosttönen.


Es wird aber noch bunter: Im Sommer lassen Star-Stylisten die Augen in Regenbogenfarben leuchten.

Der Multi-Colour-Trend bringt wilde Kombinationen wie Pink und Orange oder Gelb und Lila, wobei das gesamte Augenlid mit Puder ausgefüllt wird. Wer sich traut, kann über die Brauen hinaus gehen. Den dunkleren Ton sollte dabei man am inneren Augenwinkel auftragen. Solche Farbspiele lassen sich mit gut sortierten Maquillage-Serien bewerkstelligen (z.B. die neue Linie "Skin Loving Colours" von Biotherm, die es in Sachen Lidschatten auf mehr als 40 Schattierungen bringt).

Sonne auf die Haut zaubert transparenter Bräunungspuder. "Modellieren Sie die markanten Stellen des Gesichts - Wangenknochen, Stirn und Nasenbein - , aber auch das Dekolletee, die Wölbungen der Schultern, das Grübchen des Schlüsselbeins und, warum nicht, die Fußknöchel", empfiehlt Stylist Olivier Echaudemaison vom Kosmetikriesen Guerlain, dessen Linie Terracotta, vom indischen Holi-Frühlingsfest inspiriert, die Farbe Indisch-Rosa feiert.


Für ein Strahlen nach Sonnenuntergang werden Metallic-Effekte beim Abend-Make-up sorgen: Gold, Silber und Bronze sind die Favoriten für den Glamour-Auftritt in heißen Sommernächten. "Intensiver metallischer Glanz bedeckt die Lippen wie ein Lack", beschreiben Dominique Moncourtois und Heidi Morawetz (Chanel) den Trend, die Mundpartie mit cremigem Gloss von großer Farbdichte und einem hohen Pigment- und Perlmuttgehalt in den Mittelpunkt zu rücken. (APA/red)
Share if you care.