Langlauf: ÖSV-Trio in Quali gescheitert

21. März 2003, 12:47
posten

Borlänge: Thomas Stöggl als bester Österreicher im Sprint auf Rang 31. - Siege an Skari und Fredriksson

Borlänge/Schweden - Das österreichische Trio beim Weltcup-Sprint der Skilangläufer in Borlänge hat am Donnerstag Abend das Viertelfinale klar verpasst. Als bester ÖSV-Starter kam Thomas Stöggl auf Rang 31. Auf die Qualifikation bzw. Platz 16 fehlten ihm 1,54 Sekunden, auf Quali-Sieger Thobias Fredriksson 4,98 Sekunden. Marc Mayer verlor als 41. 6,49 Sekunden auf den Schweden, Christian Hoffmann als 52. von 74 Teilnehmern gar 7,61 Sekunden. In der Damen-Konkurrenz war Österreich nicht vertreten.

Die zweifache norwegische Weltmeisterin Bente Skari und der schwedische Sprint-Weltmeister Tobias Fredriksson haben den letzten Sprint-Weltcup gewonnen. Weltcup-Gesamtsiegerin Skari setzte sich mit ihrem 13. Saisonsieg vor der Kanadierin Beckie Scott und der norwegischen Sprint-Weltmeisterin Marit Björgen durch. Hinter Fredriksson landeten sein Landsmann Peter Larsson und der Italiener Christian Zorzi. Die vierten Plätze gingen jeweils an Deutschland. Die Saison geht am Wochenende in Falun mit dem Skiathlon und den Staffeln zu Ende. (APA)

Ergebnisse und Wertungen im Skilanglauf-Weltcup nach den Sprint-Bewerben am Donnerstag Abend in Borlänge:

Damen: 1. Bente Skari (NOR) - 2. Beckie Scott (CAN) - 3. Marit Björgen (NOR) - 4. Clauia Künzel (GER) - 5. Pirjo Manninen (FIN) - 6. Vibeke Skofterud (NOR) - 7. Hilde Pedersen (NOR); 8. Natalja Korosteljewa (RUS)

Endstand Sprint-Weltcup (nach neun Bewerben): 1. Björgen 485 Punkte - 2. Skare 410 - 3. Pirjo Manninen (FIN) 292

Weltcup-Stand (nach 20 von 21 Rennen): 1. Skari 1.292 - 2. Kristina Smigun (EST) 828 - 3. Gabriella Paruzzi (ITA) 699 - 4. Evi Sachenbacher (GER) 587 - 5. Björgen 514 - 6. Pedersen 508 - 7. Künzel 458 - 8. Sabina Valbusa (ITA) 395 - 9. Anita Moen (NOR) 393 - 10. Scott 387

Herren: 1. Tobias Fredriksson (SWE) - 2. Peter Larsson (SWE) - 3. Cristian Zorzi (ITA) - 4. Dirk Klessen (GER) - 5. Haavard Bjekeli (NOR) - 6. Tor Arne Hetland (NOR) - 7. Jörgen Brink (SWE) - 8. Marko Kinnunen (FIN) - weiter: 31. Thomas Stöggl - 41. Marc Mayer - 52. Christian Hoffmann (alle AUT)

Endstand Sprint-Weltcup (nach neun Bewerben): 1. Tobias Fredriksson 416 - 2. Hetland 390 - 3. Lauri Pyykönen (FIN) 279 - weiter: 29. Mayer 62 - 40. Reinhard Neuner (AUT) 27

Weltcup-Stand (20 von 21): 1. Mathias Fredriksson (SWE) 775 - 2. Rene Sommerfeldt (GER) 539 - 3. Axel Teichmann (GER) 419 - 4. Likas Bauer (CZE) 397 - 5. Brink 381 - 6. Vincent Vittoz (FRA) 352 - 7. Andrus Veerpalu (EST) 344 - 8. Hetland und Anders Aukland (NOR) je 340 - 10. Frode Estil (NOR) 334 - weiter: 33. Hoffmann 148 - 53. Mayer 62 - 60. Michail Botwinow (AUT) 50

  • Artikelbild
Share if you care.