Mozarthaus Salzburg - "Gut, ächt und schön"

11. August 2009, 16:19
2 Postings

Kristall-besetzte Mozartkugel ziert das Mozarthaus. "Gläserne" Swarovski-Kugel hat 15 Zentimeter Durchmesser - "Wie viel sie gekostet hat? Viele gute Kontakte"

Salzburg - "Ich möchte alles haben, was gut, ächt und schön ist." - Worte von Wolfgang Amadeus Mozart, die nicht nur die Fassade der Stiftung Mozarteum in Salzburg zieren, sondern nun auch in Form einer glitzernden, übergroßen Mozartkugel zum Tragen kommen: 15 Zentimeter Durchmesser und knapp zweitausend Kristalle zeichnen die von Swarovski kreierte "gläserne Kugel" aus, die von nun an im Eingangsbereich von Mozarts Geburtshaus in Salzburg zu bewundern ist.

Am Montagabend wurde im ehemaligen Wohnzimmer der Familie Mozart im Salzburger Geburtshaus die glitzernde Mozartkugel an Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum, übergeben. "Mozart kommt von der Kunst und spricht die Sinne an, so wie wir mit unserer Schokolade Gaumenfreuden bereiten wollen", so Gerhard Neumayr, Süßwarendirektor von Kraft Foods, bei der Pressepräsentation. Das Mutterunternehmen von Mirabell fungiert bereits seit 15 Jahren als Sponsor für die Stiftung Mozarteum, die unter anderem das Geburtshaus von Mozart betreut. Wie viel die schokofreie Mozartkugel wert ist, wollte Neumayr nicht verraten: "Wie viel sie gekostet hat? Viele gute Kontakte." (APA)

  • 15 Zentimeter Durchmesser und knapp zweitausend Kristalle zeichnen die, im Eingangsbereich vom Mozarthaus in Salzburg angebrachte, von Swarovski kreierte "gläserne Kugel" aus.
    foto: swarovski kristallwelten

    15 Zentimeter Durchmesser und knapp zweitausend Kristalle zeichnen die, im Eingangsbereich vom Mozarthaus in Salzburg angebrachte, von Swarovski kreierte "gläserne Kugel" aus.

Share if you care.