Entlassungen steigern Produktivität

11. August 2009, 16:00
15 Postings

Im zweiten Quartal um 6,4 Prozent

Washington - Die Entlassungswelle in der US-Wirtschaft hat die Produktivität im zweiten Quartal sprunghaft in die Höhe getrieben. Die Firmen senkten die Zahl der Arbeitsstunden deutlich stärker als die Produktion. Dadurch nahm die Produktivität der Firmen nach vorläufigen Berechnungen vom Dienstag auf das Jahr hochgerechnet um 6,4 Prozent zu, das ist der stärkste Anstieg seit dem dritten Quartal 2004. Analysten hatten lediglich ein Plus von 5,3 Prozent erwartet.

Im ersten Quartal war die Produktivität - der Ausstoß je Arbeitsstunde - noch um lediglich 0,3 Prozent gestiegen. Zugleich sanken die Lohnstückkosten um 5,8 Prozent und damit so stark wie seit neun Jahren nicht mehr. Volkswirte hatten einen Rückgang um 2,4 Prozent erwartet.(APA)

 

Share if you care.