Ukrainischer Seemann randalierte im Flugzeug

11. August 2009, 15:38
10 Postings

Bordpersonal bat Passagiere um Hilfe

Frankfurt/Main - Volltrunkenheit über den Wolken hat einem ukrainischen Seemann zwei blaue Augen und einen Verdacht auf Schädelbasisbruch eingebracht. Der 27-Jährige hatte am vergangenen Samstag auf dem Flug vom brasilianischen Sao Paulo nach Frankfurt in der Lufthansa-Maschine betrunken randaliert und Fluggäste angepöbelt. Da das Bordpersonal ihn nicht beruhigen konnte, bat es andere Fluggäste um Hilfe, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Dienstag berichtete.

Daraufhin "kümmerte" sich eine Gruppe von Seeleuten unter den Fluggästen um den Ukrainer. Was dabei genau geschah, konnte die Bundespolizei nicht sagen. Die Beamten, die den Ukrainer auf Bitten der Besatzung am Flughafen abholten, hätten jedoch in die blau geschlagenen Augen des Mannes geblickt. Zudem habe dieser über Kopfschmerzen und Unwohlsein geklagt. In der Frankfurter Uni-Klinik hielt der Arzt einen Schädelbasisbruch für möglich und behielt den 27-Jährigen eine Nacht in der Klinik. Am nächsten Tag stellte sich der Verdacht als unbegründet heraus. Der Seemann konnte in seine Heimat weiterfliegen.(APA)

 

Share if you care.