Komplette Genom-Sequenzierung für wenige zehntausend Euro

11. August 2009, 15:37
25 Postings

Entschlüsselung menschlicher DNA geht immer schneller und kostet immer weniger

Stanford - Noch vor wenigen Jahren war das Sequenzieren des menschlichen Genoms ein milliardenteurer Aufwand. Mittlerweile ist die Entschlüsselung für wenige zehntausend Euro zu haben. Drei Forscher der US-Eliteuniversität Stanford wollen nach eigenen Angaben für umgerechnet etwa 36.000 Euro das komplette Erbgut eines Menschen entziffern. Wie die Wissenschafter in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Nature Biotechnology berichteten, wurde die DNA-Struktur des Studienleiters Stephen Quake bereits zu 95 Prozent identifiziert.

Gigantisches Puzzle

Die von Quake und seinen Kollegen eingesetzte Methode nennt sich Einzelmolekül-Sequenzierung. Dabei wurden die mehr als drei Milliarden Basenpaare der menschlichen DNA in mehrere Millionen Stränge geteilt. Die Sequenziermaschine liest mit Hilfe von Leuchtmarkern die Basen Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin aus. Mit Hilfe leistungsstarker Rechner werden die Stränge später zu einem kompletten Genom zusammengesetzt. "Es ist, als ob man ein gigantisches Puzzle zusammenbaut und dabei immer wieder auf das Bild auf der Schachtel schaut", sagte Quake.

Das Entziffern des ersten Humangenoms, das 2003 endgültig beendet wurde, hatte noch Milliarden verschlungen und zahlreiche Wissenschafter über Jahre beschäftigt. Seitdem ist die Analyse immer preiswerter geworden: 2007 entzifferte die US-Firma 454 Life Sciences in weniger als drei Monaten und für weniger als eine Million Dollar ein komplettes menschliches Erbgut.

Komplettgenom in 15 Minuten für 1.000 US-Dollar

Der Genom-Forscher Craig Venter veröffentlichte im selben Jahr erstmals ein komplettes, nur aus einem Individuum gewonnenes Genom: sein Eigenes. Die Kosten gab er nie an. Die Startup-Firma Pacific Biosciences will bis 2013 die komplette DNA eines Menschen in nur 15 Minuten für etwa 1.000 Dollar (704 Euro) entziffern. (red/APA)

Share if you care.