17-Jähriger hat Bewährungshilfe bekommen

11. August 2009, 14:07
133 Postings

Freiheitsstrafe erschwert Integration von Menschen in geordnetes Leben

Jener 17-Jährige, der in der Vorwoche bei einem Einbruch in einen Kremser Supermarkt von Polizisten angeschossen worden war, ist schon zweimal vor Gericht gestanden und hat Bewährungshilfe bekommen. Seit eineinhalb Jahren sei er von der Bewährungshilfe-Organisation "Neustart" betreut worden, sagte Vereinssprecher Andreas Zembaty am Dienstag im ORF-Ö1-Mittagsjournal.

Das erste Mal sei er wegen Eigentumsdelikten vor Gericht gestanden und bekam Bewährungshilfe aufgetragen. Anlass dafür seien Eigentumsdelikte gewesen, so Zembaty. In den eineinhalb Jahren Betreuung dürfte es zum Rückfall gekommen sein, wegen unterschiedlicher Delikte sei der Bursche neuerlich vor Gericht gestanden, hieß es im Mittagsjournal unter Berufung auf die Kremser Staatsanwaltschaft.

Laut dem Neustart-Sprecher werden 59 Prozent der Bewährungshilfe-Klienten innerhalb von fünf Jahren nicht rückfällig. Bei den Rückfälligen komme es oft zu einer Abschwächung - jemand, der schwere Körperverletzung begangen hat, wird beispielsweise bei einem Ladendiebstahl erwischt. Freiheitsstrafen würden es erschweren, die Menschen in ein geordnetes Leben zu integrieren. "Die Freiheitsstrafe sichert zwar die Bevölkerung, verunmöglicht aber in vielen Fällen den Wiedereinstieg in die Gesellschaft, die Vorstrafe verhindert eine Chance am Arbeitsplatz, etc.", sagte Zembaty.

Auf den Vorwurf, dass die Bewährungshilfe in diesem Fall nicht geklappt habe, reagierte Zembaty so: "Wir müssen uns zum Vorwurf machen lassen, dass wir nicht in allen Fällen - 43.000 Menschen betreuen wir in Österreich - tatsächlich den Rückfall vermeiden können. Daran arbeiten wir, hier besser zu werden. Wir glauben auch, dass wir die Unterstützung seitens der Behörden bis hin zu Arbeitgeber, Schule und so weiter dringend brauchen, um effizient zu sein. Einen hundertprozentigen Erfolg kann weder das Gefängnis noch die Sozialarbeit versprechen." (APA)

Share if you care.