Kingston stellt neue Solid State Disks vor

11. August 2009, 13:56
27 Postings

SSDs aufgrund stetiger Performancesteigerungen weiter auf dem Vormarsch

Kingston Technology  hat die Markteinführung weiterer Flash-basierter Speicherlösungen angekündigt. Solid State Disks (SSD) aus der Serie "SSDNow V+" werden einen Bereich von 64 bis 256 Gigabyte (GB) Speicherkapazität abdecken. Hat der weltweit größte, unabhängige Speicherhersteller mit der Produktreihe "SSDNow V" noch verstärkt auf Normalverbraucher abgestellt, richten sich die neuen Angebote an alle Nachfragesegmente. "Mit der SSDNow V+ Serie bieten wir Anwendern, die in Umgebungen arbeiten, wo viele System-Ressourcen benötigt werden, die ideale Lösung", sagt Christian Marhöfer, Geschäftsführer von Kingston Technology Deutschland. Gleichzeitig werde die Produktivität gesteigert, da aufgrund größerer Kapazitäten mehr Daten gespeichert werden können. Außerdem begünstigen die neuen SSDs schnelles Booten und kürzere Ladezeiten von Anwendungen, so Marhöfer weiter.

Rasante Weiterentwicklung

Die Vorstellung zahlreicher Neuprodukte von Herstellern wie Kingston, SanDisk oder OCZ indiziert die rasante Weiterentwicklung von Solid State Disks. "Etwa vor einem Jahr betrugen die Speicherkapazitäten von SSDs noch 16 bis 32 GB. Knapp ein Jahr später sind bereits Disks mit durchschnittlich 64 bis 256 GB Speicherplatz auf dem Markt erhältlich. Und in den nächsten zwölf Monaten ist damit zu rechnen, dass die Kapazitäten von SSDs in ähnlicher Weise erweitert werden", betont Steve Hall, Product Marketing Manager bei Kingston Europe, auf Anfrage von pressetext. Dem gemäß wird Kingston neben dem bereits jetzt angekündigten 84 Gramm schweren 64-GB-Modell schon ab September zwei weitere Versionen aus der Serie SSDNow V+ mit 128 GB und 256 GB ausliefern.

"Es ist nicht zu erwarten, dass SSDs herkömmliche Festplatten im nächsten Jahr vollständig vom Markt verdrängen."

SSDs basieren auf Flash-Speicherbausteinen. Sie enthalten im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten mit sich drehenden Magnetscheiben keine beweglichen Teile, was sich in Form zahlreicher Vorteile wie Langlebigkeit, Lautlosigkeit sowie geringer Wärmeentwicklung und niedrigem Stromverbrauch bemerkbar macht. Bislang standen jedoch die relativ hohen Anschaffungskosten einer stärkeren Marktdurchdringung entgegen. "Es ist nicht zu erwarten, dass SSDs herkömmliche Festplatten im nächsten Jahr vollständig vom Markt verdrängen. Auf lange Sicht scheinen die Tage von Festplatten aufgrund der zahlreichen Vorteile dieser Technologie jedoch gezählt", so Hall weiter. Zudem können Wirkung und Erfolg von technischen Neuentwicklungen wie etwa "Hard Rectangular Drives" nicht seriös prognostiziert werden.

Schneller

Disks der SSDNow V+ Serie weisen Abmessungen von 69.85 mal 100 mal 9.5 Millimetern auf und verfügen über eine SATA-Schnittstelle. Von den Kingston SSDNow V+ Disks profitierten auch Betriebssysteme, denn sie böten Lesegeschwindigkeiten bis zu 6.300 IOPS (Input und Output Operations per second) sowie Schreibgeschwindigkeiten bis zu 291 IOPS, heißt es bei Kingston. SSDNow V+ erlaubt außerdem sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 220 Megabyte pro Sekunde (MB/s), während die sequentielle Schreibgeschwindigkeit maximal 180 MB/s betragen kann. Laut Angaben des Herstellers ist mit einer Lebenserwartung von rund einer Mio. Stunden zu rechnen. (pte)

 

  • Artikelbild
Share if you care.