Mexikanischer Drogenboss nach Angriff auf US-Konsulat gefasst

11. August 2009, 12:07
posten

Carranco wird auch für mehrere Morde mitverantwortlich gemacht

Die mexikanische Armee hat einen mutmaßlichen Drogenboss gefasst, der an einem Angriff auf ein US-Konsulat und mehreren Morden beteiligt gewesen sein soll. Juan Daniel Carranco, ein mutmaßlicher Anführer des Golf-Kartells, sei am Montag mit zwei mutmaßlichen Drogenhändlern im Badeort Cancun festgenommen worden, teilten Generalstaatsanwaltschaft und Verteidigungsministerium mit.

Dem auch als "El Colosio" bekannten Carranco werden die Beteiligung an der Ermordung von mehreren Armeeangehörigen im Oktober 2008 sowie an bewaffneten Angriffen auf das US-Konsulat und den mexikanischen Fernsehsender Televisa im nordmexikanischen Monterrey im Jänner dieses Jahres zur Last gelegt.

Carranco wird überdies vorgeworfen, an der Ermordung des ehemaligen Parlamentariers Juan Antonio Guajardo Anzaldua im Jahr 2007 beteiligt gewesen zu sein. Ebenfalls am Montag war die Festnahme von fünf mutmaßlichen Mitgliedern des Drogenkartells Sinaloa bekanntgegeben worden, die einen Anschlag auf Mexikos Präsidenten Felipe Calderon geplant haben sollen. Calderon hatte Ende 2006 eine Offensive gegen die Drogenkartelle im Land gestartet, an der mehr als 36.000 Soldaten und Polizisten beteiligt sind. Seit Anfang 2008 kamen im mexikanischen Drogen-Krieg etwa 9.600 Menschen ums Leben. (APA/AFP)

Share if you care.