PCTV entwickelt kleinsten DVB-T-Stick der Welt

11. August 2009, 11:32
posten

Trend hin zu kompakten Empfangsgeräten ungebrochen

PCTV Systems  hat den PCTV picoStick" vorgestellt. Mit Abmessungen von rund 35 Millimetern Länge und einer Breite von zwölf Millimetern ist der DVB-T-Stick der derzeit kompakteste Empfänger für digitale TV- und Radio-Signale. Der Winzling kann über USB angeschlossen werden und verschwindet so zur Hälfte im jeweiligen Rechner. Ein eigenes Entwicklungsteam in Braunschweig hat das Projekt unter Verwendung modernster Chiptechnologie realisiert. "Wir sehen einen klaren Trend hin zu besonders kompakten TV-Sticks. Es war unser Anspruch, die Miniaturisierung auf die Spitze zu treiben und ein technisches Kleinod mit weiter verbesserten DVB-T-Empfangseigenschaften zu schaffen", sagt Jörn Lembke, Leiter Produktmanagement bei PCTV Systems, gegenüber pressetext.

"Ein Support für Linux ist in Vorbereitung und wird spätestens im vierten Quartal 2009 gratis verfügbar sein"

In Kombination mit der Software "TVCenter 6" gehören Fernsehen im Vollbildmodus oder in skalierbaren Fenstern, Aufnahmeprogrammierung per Electronic Program Guide oder das Anhalten von laufenden TV-Sendungen sowie deren Fortsetzung zu einem späteren Zeitpunkt mit der Timeshift-Funktion zum Leistungsumfang des Geräts. Darüber hinaus integriert sich die neugestaltete Benutzeroberfläche von TVCenter 6 automatisch in Windows Vista und Windows 7. Der PCTV picoStick lässt sich auf Basis der Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista sowie Windows 7 betreiben und setzt einen Prozessor in der Leistungsklasse eines Intel Atom Prozessor mit 1,6 Gigahertz Taktfrequenz voraus. "Ein Support für Linux ist in Vorbereitung und wird spätestens im vierten Quartal 2009 gratis verfügbar sein", so Lembke weiter. Eine Mac OS X Unterstützung werde kurze Zeit nach Markteinführung durch PCTV Systems Partner Elgato  erfolgen.

"Unser Produkt unterstützt dabei die Codierungsformate MPEG-2, MPEG-4 AVC (H.264) Broadcasts und die Umwandlung in MPEG-1, MPEG-2 für DVD, DivX sowie Ipod/PSP kompatible MPEG-4-Formate"

Digital-Video-Broadcasting Terrestrial (DVB-T) ist ein vorwiegend in Europa, Asien und Australien verwendeter Standard zur Verbreitung digitaler Radio- und Fernsehsignale. Die Übertragungsfrequenzen im VHF- und UHF-Bereich entsprechen dabei den schon für die analoge Ausstrahlung genutzten Spektren, werden jedoch effektiver genutzt, da mehrere Sender pro Kanal übertragen werden. Dank zahlreicher technischer Vorkehrungen wie einem speziell entwickelten Metallgehäuse seien auch Störanfälligkeit und Stromverbrauch des Sticks auf ein Minimum reduziert und die Signalempfindlichkeit weiter optimiert worden, heißt es bei PCTV Systems. "Unser Produkt unterstützt dabei die Codierungsformate MPEG-2, MPEG-4 AVC (H.264) Broadcasts und die Umwandlung in MPEG-1, MPEG-2 für DVD, DivX sowie Ipod/PSP kompatible MPEG-4-Formate", so Lembke weiter. Auch wegen des erweiterten Leistungsspektrums von solchen Mini-Empfängern werden 2013 voraussichtlich mehrere hundert Mio. User Fernsehinhalte mit mobilen Endgeräten konsumieren können.

Der PCTV picoStick wird inklusive Mini-Teleskopantenne sowie TVCenter 6-Software ausgeliefert und ab September zum Preis von rund 60 Euro im Handel erhältlich sein. Im Lieferumfang ist zudem ein MCX nach IEC-Adapter, ein USB-Verlängerungskabel, ein EPG-Service, eine Videoschnittsoftware sowie eine Schnellstartanleitung enthalten.(pte)

 

Share if you care.