Weitere Aktivistin entführt und erschossen

11. August 2009, 07:33
39 Postings

In Kofferraum von Auto tot aufgefunden - Sadulajewa kümmerte sich um notleidende Kinder

Grosny/Moskau - Wenige Stunden nach ihrer Entführung ist die Chefin einer russischen Nichtregierungsorganisation in Tschetschenien tot aufgefunden worden. Vier Wochen nach Natalja Estemirowa wurde am Dienstag Sarema Sadulajewa zusammen mit ihrem Mann tot aufgefunden. Die Leichen wurden in der Nähe der Hauptstadt Grosny im Kofferraum eines Autos entdeckt, wie die Polizei mitteilte. Sie wiesen Schusswunden in Kopf und Brust auf.

Sadulajewa engagierte sich in der von zwei Kriegen verwüsteten Kaukasus-Region seit 15 Jahren für notleidende Kinder. Am Montag sei sie zusammen mit ihrem Mann von Unbekannten entführt worden, sagte Alexander Tscherkassow von der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial.

Erst vor vier Wochen war die Menschenrechtsaktivistin Natalja Estemirowa entführt und ermordet worden. Die 50-Jährige wurde von Tschetschenien in die Nachbarrepublik Inguschetien verschleppt und dort mit Schusswunden am Kopf aufgefunden. Estemirowa leitete den tschetschenischen Zweig von Memorial. Die Organisation machte Truppen des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow für die Tat verantwortlich. (APA/AFP)

Share if you care.