"Sparkommissar" Teyssen wird E.ON-Chef

10. August 2009, 16:55
posten

Der promovierte Jurist ist seit zwei Jahrzehnten für E.ON tätig und wird im kommenden Jahr Wulf Bernotat nachfolgen

Düsseldorf - Bei Deutschlands größtem Energiekonzern E.ON hat künftig der "Sparkommissar" das Sagen: Nachfolger von Vorstandschef Wulf Bernotat wird im kommenden Jahr dessen bisheriger Stellvertreter Johannes Teyssen werden. Das wurde am Montag vor Beginn einer Aufsichtsratssitzung in Unternehmenskreisen bestätigt.

Der 49-jährige Teyssen ist unter anderem für das geplante Sparprogramm verantwortlich, mit dem der Düsseldorfer Konzern seine Kosten dauerhaft um 1,5 Mrd. Euro pro Jahr bis 2011 senken will. Nach Einschätzung der Gewerkschaft ver.di werden infolge des Sparprogramms gut 2.000 Arbeitsplätze in Deutschland ausgegliedert oder gestrichen.

Detailreiche Kenntnis

Teyssen kennt den Konzern im Detail. Der promovierte Jurist ist bereits seit zwei Jahrzehnten für die E.ON AG beziehungsweise für Vorgängergesellschaften tätig. Seit 2004 gehört er dem Vorstand an, seit Anfang 2008 ist er Stellvertreter von Vorstandschef Bernotat. Der Konzernchef hatte in der Hauptversammlung Anfang Mai mitgeteilt, dass er für eine Vertragsverlängerung über das Frühjahr 2010 hinaus nicht zur Verfügung stehe.

Bernotat wird im kommenden Jahr 62 Jahre alt und will sich dann nach eigenen Aussagen neuen beruflichen Aufgaben stellen. Die Staffelstab-Übergabe soll Medienberichten zufolge am Tag der Hauptversammlung, am 6. Mai 2010, erfolgen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Johannes Teyssen

Share if you care.