18 Bergleute nach Unglück vermisst

10. August 2009, 14:44
posten

Ursache dürfte Gasexplosion gewesen sein

Bratislava - In der Slowakei werden nach einem Unglück in einer Kohlezeche 18 Bergleute vermisst. Eine Sprecherin des Bergwerksunternehmen sagte am Montag, Ursache des Unglücks sei wahrscheinlich eine Gasexplosion gewesen. Außerdem habe es in einem alten Schacht gebrannt. Seit 9.30 Uhr gebe es keinen Kontakt mehr zu den Arbeitern. Auch die Gasmessgeräte arbeiteten nicht mehr.

Neun Bergleute seien verletzt aus der Zeche Handlova geborgen worden, sagte die Sprecherin weiter. In der Slowakei haben sich in den vergangen Jahren mehrere kleinere Grubenunglücke ereignet.

Die Betreibergesellschaft Hornonitrianske Bane Prievidza ist das größte Bergbauunternehmen in der Slowakei. Die Firma hat einen Marktanteil von 66 Prozent. (APA/Reuters)

Share if you care.