Müller in Hinterzarten als 16. bester Österreicher

10. August 2009, 13:48
4 Postings

Sieg bei Sommer-Grand-Prix-Auftakt an Schweizer Ammann

Hinterzarten - Ohne Spitzenergebnis für Österreich ist der erste Einzel-Bewerb des Sommer-Grand-Prix der Skispringer am Sonntag in Hinterzarten zu Ende gegangen. In Abwesenheit von Weltcup-Sieger Gregor Schlierenzauer, Tournee-Triumphator Wolfgang Loitzl und Martin Koch war der Kärntner Lukas Müller als 16. bester ÖSV-Adler. Den Sieg holte sich der Schweizer Simon Ammann (271,2 Punkte) mit Sprüngen auf 96,5 und 110 Meter. Die weiteren Podestplätze gingen an den Norweger Anders Jacobsen (269,8) und den Russen Denis Kornilow (265,3).

Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern kam über Platz 26 nicht hinaus, wobei der Kärntner auch seinen Teamkollegen Manuel Fettner (19.) und David Zauner (25.) den Vortritt lassen musste. Im Team-Bewerb am Samstag hatte Österreich Rang fünf belegt. Der zweite Bewerb der Grand-Prix-Serie geht am Mittwoch in Pragelato (Italien) in Szene. (APA)

Ergebnisse Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten/Deutschland: 1. Simon Ammann (SUI) 271,2 Punkte (96,5 m/110,0 m) - 2. Anders Jacobsen (NOR) 269,8 (102,5/106,5) - 3. Denis Kornilow (RUS) 265,3 (100,5/107,0) - 4. Robert Kranjec (SLO) 264,7 (102,5/102,5) - 5. Roman Koudelka (CZE) 264,0 (100,5/102) - 6. Adam Malysz (Polen) 260,4 (102,0/106,0). Weiter: 16. Lukas Müller (AUT) 251,3 (94,5/103,5) - 19. Manuel Fettner (AUT) 249,1 (95,0/99,5) - 25. David Zauner (AUT) 242,8 (93,5/104,5) - 26. Thomas Morgenstern (AUT) 237,7 (95,0/100,0) - 27. Andreas Kofler (AUT) 237,1 (90,0/96,5) ~

 

Share if you care.