"Fake-Kampagne" für das MuseumsQuartier Wien

10. August 2009, 11:51
13 Postings

Die Umsetzung kommt von Büro X - Mit Ansichtssache

Das des MuseumsQuartier startete eine "Fake-Kampagne", die Umsetzung kommt von Büro X. "Es gibt mittlerweile eine beachtliche Anzahl von 'MQ-Fakes'. Im Gegensatz zur Filmindustrie oder Uhrenherstellern freuen wir uns jedoch darüber, weil jeder Versuch uns zu Kopieren ein Beweis für den Erfolg des MQ darstellt," so Wolfgang Waldner, Direktor des MuseumsQuartier.

Die achte MQ Kampagne in Folge von Büro X

"Vorsicht. Nur wo MQ drauf steht, sind Kunst, Tanz, Design, Architektur, Theater, Literatur, Kinderkultur, Mode, Musik, Digitale Kultur und Gastronomie drinnen". Mit dieser Aussage auf insgesamt fünf unterschiedlichen Sujets verweist das MQ auf Plakaten, Citylights, Transparenten und Anzeigen auf den Führungsanspruch der Marke. (red)

Credits
Auftraggeber: MuseumsQuartier Wien | Kreation: Doris Forsthuber, Andreas Miedaner, Sascha Schaberl | Fotos: Maria Ziegelböck

Share if you care.