Ölpreis etwas höher

11. August 2009, 14:14
posten

Goldpreis mit schwächerer Tendenz

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Dienstagnachmittag etwas fester gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im September 71,03 Dollar und damit rund 0,6 Prozent mehr als am Montag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 73,80 Dollar gehandelt. Das waren gut 0,4 Prozent mehr als am Vortag.

Der Ölpreis kann sich zwar ganz gut auf dem höheren Niveau behaupten, nach Ansicht der Commerzbank ist es jedoch interessant, dass die Ölpreise zuletzt nicht mehr von vermeintlich positiven Nachrichten profitieren können.

Heute veröffentlichen das US-Energieministerium und die OPEC ihre aktuellen Nachfrageschätzungen. Die verbesserten Konjunkturaussichten könnten sich in einer Aufwärtsrevision der Prognosen für die weltweite Ölnachfrage niederschlagen, heißt es in einer aktuellen Commerzbank-Studie. Sollte der Ölpreis erneut nicht auf die möglichen Aufwärtsrevisionen reagieren, wäre dies ein weiteres Anzeichen für eine mögliche Stimmungswende am Ölmarkt, heißt es weiter.

Der Goldpreis zeigte sich hingegen mit schwächerer Tendenz. Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 946,00 Dollar und damit leichter zum Montag-Vormittags-Fixing von 953,50 Dollar. Bei den jüngsten Kursverlusten beim Goldpreis dürfte es sich nach Meinung der Commerzbank-Analysten um Gewinnmitnahmen kurzfristig orientierter Marktteilnehmer gehandelt haben. Der Goldpreis könnte durchaus noch etwas weiter nachgeben. Dies gilt auch vor dem Hintergrund einer weiterhin schwachen Investmentnachfrage, ergänzten die Experten. (APA)

Share if you care.