Mehr TV-Tipps für Montag

9. August 2009, 20:38
posten

Konkret | nano | Galileo | Kulturzeit | hitec | Die 39 Stufen | Tatort: Die Neue | Kanalschwimmer | 10 vor 11: Josef Hader

18.30

MAGAZIN

Konkret Private Ebay-Verkäufer sind mit Klagen bedroht, berichtet Claudia Reiterer: Deutsche Anwälte klagen private Anbieter wegen Verkaufs gefälschter Markenartikel. Kurt Reindl berichtet von einer Tiroler Mutter, der der Verkauf eines Kinder-T-Shirts zum Verhängnis wurde. Bis 18.51, ORF 2

18.30

MAGAZIN

nano zeigt im Sommer Dokus, heute, Montag, über Max Planck, und wie er Physik und Weltsicht beeinflusste: Ein körniges Weltall lässt Quantenschaum brodeln. Bis 19.00, 3sat

19.10

MAGAZIN

Galileo begleitet Postkarten vom Urlaub auf ihrem Weg in die Heimat und zeigt, warum einige bereits nach wenigen Tagen am Ziel sind, während andere mehrere Wochen brauchen. Bis 20.15, Pro Sieben

19.20

MAGAZIN

Kulturzeit Themen des Kulturmagazins präsentiert Cécile Schortmann: 1) Bamiyan: Rückkehr an einen Ort der Unkultur. 2) Da da & da. Bis 20.00, 3sat

21.00

PORTRÄT

Legenden: Alfred Hitchcock Meister seines Fachs, charakterlich eher unangenehm. Bis 21.45, ARD

21.30

MAGAZIN

hitec Passend zur Jahreszeit macht sich das Wissenschaftsmagazin auf, die naturwissenschaftlichen und technologischen Phänomene der Sonne zu erklären: Sonnenstürme, koronale Massenauswürfe, schwierige Wettervorhersagen,, moderne Sonnenteleskope. Bis 22.00, 3sat

22.55

KRIMI

Die 39 Stufen (The 39 Steps, GB 1935, Alfred Hitchcock) Hochkonzentrierte Krimierzählung mit Robert Donat und Madeleine Carroll. Bis 0.15, MDR

23.15

TV-KRIMI

Tatort: Die Neue Vor zwanzig Jahren löste Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) von der Kripo Ludwigshafen ihren ersten Fall: Vergewaltigung und Mord. Bis 0.55, SWR

0.30

DOKUMENTARFILM

Kanalschwimmer Jeder hat so seine Vorlieben: Die Männer hier schwimmen. Und weil sie das gerne tun, schwimmen sie gleich durch den Ärmelkanal: 33 Kilometer zwischen Dover und Calais. Bis 2.05, ZDF

0.35

MAGAZIN

10 vor 11: Josef Hader berichtet aus der Sicht des "Aufschneiders", seiner neuen Fernsehrolle als Pathologe: Oft kommen die Forscher bei der nächtlichen Arbeit zu krausen Überlegungen. Die Zunahme von Selbstmorden in der neuesten Zeit gehen den Anatomen besonders auf den Geist. Wie verhält sich der moderne Anatom in der Weltkrise, fragte Alexander Kluge. Bis 1.00, RTL

Share if you care.