Dinko Jukic schwimmt österreichischen Lagen-Rekord

9. August 2009, 20:21
4 Postings

Zum Abschluss der 64. Österreichischen Schwimm-Meisterschaften gelang Jukic ein neuer OSV-Rekord. Nationale Bestleistungen auch von Steinegger

St. Pölten - Europameister Dinko Jukic hat am Sonntag zum Abschluss der 64. Österreichischen Schwimm-Meisterschaften für die international wertvollste Leistung gesorgt. Der 20-Jährige verbesserte in St. Pölten über 200 m Lagen seinen beim EM-Silberlauf im März 2008 in Eindhoven fixierten nationalen Rekord um 47/100 auf 1:59,18 Minuten. Damit wäre er knapp zwei Wochen davor im WM-Semifinale Zwölfter geworden. Jukic hatte in Rom die 200 m Lagen zugunsten der 200 m Delfin "geopfert".

Weitere österreichische Bestleistungen stellten Jördis Steinegger als Startschwimmerin der ASV-Linz-Lagenstaffel mit 1:03,71 Minuten für die 100 m Rücken sowie das Lagen-Herren-Quartett der Eisenstädter Schwimm-Union in der Besetzung Sebastian Stoss, Maxim Podoprigora, Kay Stoss und Marcel Schaufler in 3:44,79 auf. Mirna Jukic siegte über 50 m Brust sowie 200 m Lagen.

Verena Klocker steigerte ihre Bestzeit über 100 m Kraul um knapp 8/10 auf 55,82 Sekunden. Podoprigora durfte sich im Brust-Sprint über einen auf dieser Distanz seltenen Sieg gegen Hunor Mate freuen, Dominik Koll blieb bei seinem Erfolg über 100 m Kraul mit einer besseren Marke als bei der WM in 50,18 nur knapp über seinem OSV-Rekord. Bemerkenswert der Titel für Valeryia Samovalova über 50 m Rücken, die 15-Jährige ist auch Synchronschwimm-Staatsmeisterin im Duett.

Die Titelkämpfe brachten sieben OSV-Bestleistungen sowie etliche im Nachwuchsbereich, gleich fünf davon von Daniel Pilhatsch. Erfolgreichster Verein war die Eisenstädter Schwimm-Union. Steinegger und Mirna Jukic sammelten mit vier ersten Plätzen in den Einzel-Bewerben die meisten Titel, Dinko Jukic und Sebastian Stoss waren je dreimal erfolgreich. Fabienne Nadarajah war am Wochenende wegen Halsweh und Fiebers nicht mehr im Einsatz.

Die Titelkämpfe brachten in der Woche nach den Weltmeisterschaften recht ansprechende Leistungen, die Saison ging damit zu Ende. Die Top-Aktiven legen nun eine zwei- bis vierwöchige Pause ein, ehe es für die meisten in die Vorbereitung mittelfristig auf die Europameisterschaften vom 10. bis 13. Dezember auf der Kurzbahn in Istanbul sowie langfristig auf die auf der Langbahn vom 9. bis 15. August 2010 in Budapest geht. (APA)

Ergebnisse Finalsession Österreichische Meisterschaften St. Pölten:

DAMEN: 50 m Rücken: 1. Valeryia Samovalova (SU Mödling) 30,82 Sekunden - 2. Anne Wunderlich (Eisenstädter Schwimm-Union) 30,95 - 3. Sabine Freinek (SU Salzburg) 31,95 50 m Brust: 1. Mirna Jukic (SC Austria Wien) 31,54 - 2. Lisa Zaiser (SV Spittal/Drau) 33,30 - 3. Christina Strigl (Welser TV 1862) 33,74 100 m Kraul: 1. Verena Klocker (SC Innsbruck) 55,82 - 2. Jördis Steinegger (ASV Linz) 55,98 - 3. Birgit Koschischek (Eisenstädter SU) 56,05. Weiter: 6. Eva Chaves-Diaz (USC Graz) 57,73 (österreichischer Jugend-Rekord) 200 m Lagen: 1. Mirna Jukic (SC Austria Wien) 2:16,22 Minuten - 2. Uschi Halbreiner (WSV Wolfsberg) 2:17,60 - 3. Lisa Zaiser (SV Spittal/Drau) 2:21,34 1.500 m Kraul: 1. Nina Dittrich (ASV Linz) 17:05,04 - 2. Helena Schaberl (SVS Simmering) 17:56,16 - 3. Katharina Witzmann (SVS Simmering) 17:57,37 4 x 100 m Lagen: 1. SC Austria Wien (Ida Baborsky, Mirna Jukic, Patricia Ulm, Sandra Swierczewska) 4:26,03 - 2. ASV Linz (Startschwimmerin Jördis Steinegger in 1:03,71 ÖR über 100 m Rücken, bisher Steinegger 1:04,13 am 1.3.09/ÖM Wien) 4:27,87 - 3. Eisenstädter SU 4:28,65

HERREN: 50 m Rücken: 1. Sebastian Stoss (Eisenstädter SU) 26,42 Sekunden - 2. Christian Zluga (SV Wörthersee) 26,98 - 3. Florian Hochhauser (1. Welser SK) 28,61 50 m Brust: 1. Maxim Podoprigora (Eisenstädter SU) 28,61 - 2. Hunor Mate (WSV Wolfsberg) 28,67 - 3. Stefan Wipplinger (1. Welser SK) 28,98 - 4. Daniel Pilhatsch (ATV Graz) 29,00 (österreichischer Junioren-Rekord) 100 m Kraul: 1. Dominik Koll (SV Voest) 50,18 - 2. Martin Spitzer (USC Graz) 50,83 - 3. Marcel Schaufler (Eisenstädter SU) 50,89 200 m Lagen: 1. Dinko Jukic (SC Austria Wien) 1:59,18 Minuten (österreichischer Rekord, bisher Jukic 1:59,65 am 20.3.08/EM Eindhoven) - 2. Dominik Dür (SV Vöcklabruck) 2:02,88 - 3. Bernhard Wolf (SU Wien) 2:03,63 800 m Kraul: 1. David Brandl (1. Perger SV) 8:03,63 - 2. Florian Janistyn (SG Wr. Neustadt) 8:13,94 - 3. Christian Scherübl (ATUS Graz) 8:24,43. Weiter: 6. Stefan Wurzer (SC Diana) 8:46,11 (österreichischer Schüler-Rekord) 4 x 100 m Lagen: 1. Eisenstädter SU (Sebastian Stoss, Maxim Podoprigora, Kay Stoss, Marcel Schaufler) 3:44,79 (österreichischer Rekord, bisher SVS NÖ 3:46,35 am 29.7.07/ÖM Wien) - 2. Schwimm-Union Wien 3:56,63 - 3. SC Donau Wien 3:56,67

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dinko Jukic: Ein neuer Lagen-Maßstab.

Share if you care.