Kärnten soll "Fix und Foxi"-Themenpark beherbergen

9. August 2009, 16:08
15 Postings

Witwe Rolf Kaukas plant zudem einen Relaunch der beliebten deutschen Comic-Serie im Herbst

München - Fix und Foxi, Oma Eusebia und natürlich der allseits beliebte Tunichtgut Lupo: Rolf Kaukas Comic-Figuren, die als deutsches Konkurrenz-Produkt zu Micky Maus und Donald Duck angelegt waren, sollen nun ganz nach dem Beispiel Disneys einen eigenen Themenpark erhalten. Standort: Kärnten.

Dies berichtete der Nachrichtendienst "Kontakter" am Sonntag und berief sich dabei auf Alexandra Kauka, die Witwe Rolf Kaukas. Die gebürtige Österreicherin will zudem die Comic-Helden im Herbst mit einem neuen Magazin wieder in die Geschäfte bringen. Im Juni waren die beiden Comic-Helden und ihre skurrile Verwandtschaft aufgrund der Konkurses des Hamburger Tigerpress-Verlags, der die Lizenz bisher innehatte, aus den Zeitschriften-Regalen verschwunden. Jetzt habe Alexandra Kauka aber einen neuen Verlag gefunden, hieß es. Zur Buchmesse am 14. Oktober wolle sie den neuen Partner präsentieren. Derzeit liefen allerdings noch Vertragsverhandlungen.

Das Comeback der über ein halbes Jahrhundert alten Serie will Kauka für eine umfassende Neupositionierung des Füchse-Paares nutzen: Man wolle die Figuren "sprachlich und thematisch an die heutige Zeit anpassen". Außerdem würden Fix und Foxi eine stärkere Online-Präsenz bekommen. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alexandra Kauka inmitten der Schöpfungen ihres Mannes.

Share if you care.