Chef von insolventem Nortel-Konzern will von Bord gehen

8. August 2009, 11:32
8 Postings

Kanadischer Telekommunikationsausrüster für Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen

Der insolvente Telekommunikationsausrüster Nortel muss sich einem Zeitungsbericht zufolge nach einem neuen Chef umsehen. Der Vorstandsvorsitzende Mike Zafirovski wolle den kanadischen Konzern in den nächsten Wochen verlassen, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen.

Keine Stellungnahme

Das Unternehmen war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Zafirovski hat in vier Jahren bei Nortel vergeblich versucht, den einstigen Telekommunikationsgiganten wieder in die Gewinnzone zurückzuführen. Die Wirtschaftskrise brach dem Konzern dann endgültig das Genick, im Jänner meldete er in den USA und Kanada Insolvenz an. Die Mobilfunksparten von Nortel sicherte sich kürzlich der schwedische Konzern Ericsson. Ein kanadischer Regierungsausschuss untersucht derzeit, ob der Ausschluss des BlackBerry-Herstellers RIM aus dem Bieterverfahren rechtens war.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.