Maus lebte in Bankautomat

8. August 2009, 09:40
24 Postings

Zwei komplett zerfledderte Scheine und 14 angenagte polsterten das Versteck des kleinen Tiers

Luisiana Grande/USA - Mit 20-Dollar-Scheinen hat sich eine Maus im US-Bundesstaat Oregon ein gemütliches Nest in einem Bankomat eingerichtet. Zwei komplett zerfledderte Scheine und 14 angenagte polsterten das Versteck des kleinen Tiers in dem an einer Tankstelle aufgestellten Gerät. Sie habe geschrien und die Klappe zugeschlagen, als sie den Nager am Donnerstag entdeckte, sagte eine Angestellte. Der Automat blieb in Betrieb, die Maus musste ihren Rückzugsort jedoch verlassen und wurde vor die Tür gesetzt. (APA/AP)

 

Share if you care.