Austria Lustenau siegte in St. Pölten überraschend mit 4:0

7. August 2009, 20:06
1 Posting

Salomon traf im Doppelpack - Niederösterreicher nur in der Anfangsphase wirklich stark

St. Pölten - Der SC Austria Lustenau hat sich am Freitagabend in der 5. Runde der Ersten Liga überraschend klar mit 4:0 (2:0) auswärts gegen den SKNV St. Pölten durchgesetzt. Die Vorarlberger zogen damit an den Niederösterreichern, die bereits zum vierten Mal vor eigenem Publikum spielten, vorbei und sind bereits Tabellenvierter. Patrick Salomon mit einem Doppelpack (35., 57.) sowie Benjamin Freudenthaler (27.) und der eingewechselte Sabri Vural (87.) machten den Kantersieg perfekt.

In der Anfangsphase hatten die Hausherren das Heft klar in der Hand, Mössner, Lenko und Thürauer ließen aber Chancen im Minutentakt ungenutzt. Aus dem Nichts gingen dann die Gäste in Führung: Nach einer Unachtsamkeit in der St. Pöltener Hintermannschaft schoss der Ex-LASK-Spieler Benjamin Freudenthaler zum 1:0 (27.) ein. Die Elf von Coach Martin Scherb reagierte daraufhin geschockt und die Vorarlberger kamen besser in die Partie. Patrick Salomon verwertete die zweite Chance im Spiel (35.), nachdem St.-Pölten-Goalie David Kraft, der den verletzten Thomas Vollnhofer vertrat, zuvor noch einen Salkic-Schuss pariert hatte.

Nach dem Seitenwechsel ließ die spielerische Überlegenheit der glücklosen Gastgeber etwas nach und die Gäste legten noch zwei Treffer nach. In der 57. Minute war abermals der 21-jährige Salomon zur Stelle und in der Schlussphase (87.) sorgte der eingewechselte Sabri Vural, der Goalie Koch umkurvte, für den Schlusspunkt. In der vergangenen Saison waren die Lustenauer, die ihren dritten Saisonsieg feierten, in den drei direkten Duellen mit St. Pölten (nur ein Punktgewinn) noch sieglos geblieben. Für die vor der Partie noch ungeschlagenen St. Pöltner war es die vergangene Saison miteingerechnet erst die dritte Heimniederlage. (APA)

Fußball-ADEG-Erste-Liga (5. Runde):

SKNV St. Pölten - SC Austria Lustenau 0:4 (0:2). Stadion Voithplatz, 1.200, SR Krassnitzer. ~

Torfolge: 0:1 (27.) Freudenthaler

0:2 (35.) Salomon

0:3 (57.) Salomon

0:4 (87.) Vural

St. Pölten: Kraft - Derin (63. Unterhuber), Speiser, Balga, Lenko - Brandl, Thürauer, Fallmann, Gravogl (73. Becirovic) - Mössner (46. Wojtanowicz), Gruberbauer

Austria Lustenau: Krassnitzer - Leitgeb, Stückler, Ernemann, Sobkova - Micic (83. Honeck), Kampel, Dürr, Freudenthaler (75. Vural) - Salomon - Salkic

Gelbe Karten: Thürauer, Gruberbauer bzw. Freudenthaler, Salkic, Kampel, Leitgeb

Share if you care.