Tabellenführer Sturm zu Gast bei Schlusslicht Kärnten

7. August 2009, 15:59
2 Postings

Schinkels-Truppe lechzt nach Erfolgserlebnis - Sturm-Trainer Foda fordert Bodenhaftung

Klagenfurt - Letzter gegen Erster heißt es am Sonntagabend in der 4. Runde der österreichischen Fußball-Bundesliga. Austria Kärnten, das einzige punktlose Team der Liga, empfängt Sturm Graz, die einzige Mannschaft ohne Punktverlust und Gegentor. "Wir müssen schauen, dass wir ein positives Ergebnis holen", meinte Kärnten-Trainer Frenkie Schinkels. Für die seit 13 Spielen sieglosen Klagenfurter ist es nach den Auswärtspartien gegen Wr. Neustadt (1:3), Kapfenberg (2:3) und Rapid (1:5) das erste Heimmatch der Saison.

Dass Klagenfurt bereits elf Gegentore eingefangen hat, wollte Schinkels nicht überbewerten. Schließlich hatte sein Team in allen bisherigen Partien jeweils einen Ausschluss zu beklagen und hat dementsprechend sieben der elf Treffer in numerischer Unterzahl kassiert. "Im Finish der Partien haben wir dann ohne Ordnung und mit Naivität gespielt", so Schinkels, der an Donnerstagabend mit seiner Truppe den 5:0-Heimsieg von Sturm in der Europa-League-Qualifikation gegen Petrovac genau unter die Lupe genommen hat.

"Sturm hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison noch einmal verstärkt und wird wieder in den Top-Vier mitspielen", ist Schinkels überzeugt. Sein Team hat zuletzt neunmal in Serie verloren und am 18. März die letzte Liga-Partie gewonnen - allerdings ausgerechnet daheim gegen Sturm (4:2). Und auch der letzte Punktgewinn gelang am 19. April mit einem 0:0 gegen den den Sonntag-Gegner.

Die Grazer schwimmen national und international auf der Erfolgswelle, doch Trainer Franco Foda forderte Bodenhaftung. "Unser Alltag ist die Bundesliga, da wollen wir viele Punkte holen, auch in Kärnten, die Qualität dafür haben wir", betonte Foda. Gleichzeitig warnte der Deutsche davor, den Tabellenletzten aus Klagenfurt zu unterschätzen. "Sie haben sicher mehr Qualität als ihr Tabellenplatz ausdrückt. Sie haben zweimal (gegen Wr. Neustadt und Rapid, Anm.) geführt und dann noch verloren. Außerdem mussten sie in allen ihren bisherigen drei Spielen Ausschlüsse hinnehmen." Auch Sturm-Angreifer Dominik Hassler warnte vor der Schinkels-Truppe. "Denn sie sind noch punktlos und werden sicher Vollgas geben." (APA)

 

SK Austria Kelag Kärnten - SK Puntigamer Sturm Graz
(Klagenfurt, Hypo Group Arena, Sonntag, 19.30 Uhr, SR Drachta). Ergebnisse Saison 2008/09: 0:2 (h), 0:3 (a), 4:2 (h), 0:0 (a)

Kärnten: Schranz - Kaufmann, Pusztai, Zivny, Troyansky - Hinum, Schembri, Blanchard, Hierländer, Sandro - Pink

Ersatz: H. Weber - Salvatore, Ritzmaier, Zivny, Riedl, Hierländer, Kröpfl, Pucker, Nuhiu

Es fehlen: Gramann (gesperrt). Prawda, Sand, Jagne, Dollinger (alle verletzt)

Sturm: Gratzei - Lamotte, Feldhofer, Schildenfeld, Kandelaki - Hölzl, Kienzl, M. Weber, Jantscher - Hassler/Haas, Muratovic

Ersatz: Lukse - S. Foda, Prettenthaler, Bukva, Sonnleitner, Hlinka, Beichler, Tauschmann

Fraglich: Haas (Knöchelverletzung)

Share if you care.