"Werden die Herausforderung annehmen"

7. August 2009, 15:33
6 Postings

Alfred Hörtnagl (Rapid-Sportdirektor): "Aston Villa ist ein absoluter Top-Club mit vielen bekannten Spielern. Um eine Sensation zu schaffen, brauchen wir zwei Top-Tage. Wir sind Außenseiter, aber wir werden die Herausforderung annehmen. Wir werden alle Erfahrungen, die wir zuletzt im Europacup gemacht haben, in diese beiden Spiele mitnehmen. Ich gehe davon aus, dass uns Aston Villa unterschätzen wird."

Franco Foda (Sturm-Trainer): "Vom Namen her ist Metallist Charkiw nicht so ein attraktiver Name wie der HSV, hat aber sicher dieselbe Qualität wie die Hamburger. In der abgelaufenen Saison haben sie ja ihre UEFA-Cup-Gruppe gewonnen und dann auch noch Sampdoria Genua ausgeschaltet. Das ist also kein leichter Gegner, doch einen solchen gab es für uns bei der Auslosung ohnehin nicht mehr. Wir müssen uns gut vorbereiten und werden alles versuchen, um auch diesen Gegner zu schlagen. In zwei Spielen ist alles möglich. Wir haben auch die Qualität, Charkiw zu schlagen, wenn wir zweimal an unsere Leistungsgrenze gehen."

Hans Rinner (Sturm-Präsident): "Ich weiß nicht, ob die Mannschaft von Charkiw noch dieselbe wie jene in der abgelaufenen Saison ist. Wenn dem aber so ist, dann wird das eine fast unlösbare Aufgabe für uns. Das Schöne ist, dass wir zuerst das Heimspiel haben und im Fußball alles möglich ist. Aufgeben tut man nur einen Brief!"

Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Dieser Gegner ist sicher nicht schlechter als Vojvodina Novi Sad, auf den ersten Blick eher noch stärker. Die Ukrainer haben die ersten vier Quali-Spiele alle gewonnen."

 

Share if you care.