Wirtschaftskammer unterstützt OÄAB-Karl

7. August 2009, 15:07
10 Postings

Wirtschaftskammer ebenfalls für einheitliche Lehrerausbildung

Der Leiter der bildungspolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich, Michael Landertshammer zeigte sich in einer Aussendung erfreut über den bildungspolitischen Vorstoß von ÖAAB-Generalsekretärin Beatrix Karl. Landertshammer schlägt eine ähnliche Richtung vor: "Die Wirtschaftskammer setzt sich seit längerem für eine einheitliche Lehrerausbildung ein. Auch dass es im Zuge der einheitlichen Lehrerausbildung verstärkt zu Kooperationen der Pädagogischen Hochschulen mit den Universitäten kommen muss, wird von uns unterstützt."

Die Wirtschaftskammer fordert ein umfassendes Bildungspaket, insbesonder bei der Ganztagesbetreuung sollen Verbesserung die Vorraussetzungen schaffen um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. "Es muss von Beginn an individualisierter und differenzierter Unterricht angeboten werden, um begabte Schüler entsprechend zu fördern bzw. schwache Schüler entsprechend zu unterstützen.", so Landertshammer abschließend. (red, derStandard.at, 7.8.2009)

Share if you care.