Polizei sucht Internet-Tierhändler wegen Betrugs in NÖ

7. August 2009, 14:54
posten

Mann bot von Februar bis Juli 179 Hunde, 26 Pferde und 22 Esel im Internet zum Verkauf an

Die Polizei in Niederösterreich ist auf der Suche nach einem Internet-Tierhändler, der im Verdacht steht, seine Kunden betrogen zu haben. Von Mitte Februar bis Mitte Juli dürfte der Mann auf verschiedenen Internetseiten insgesamt 179 Hunde, 26 Pferde und 22 Esel zum Verkauf angeboten haben, so die NÖ Sicherheitsdirektion in einer Aussendung am Freitag.

Auf die Spur des Mannes war die Exekutive gekommen, weil eine Frau aus Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) Anzeige erstattet hatte. Sie hatte Ende Juni von dem Händler einen Welpen gekauft, der bereits am darauffolgenden Tag krank wurde. Der Tierarzt stellte bei dem Hund eine Bindehautentzündung, Sprunggelenksverdickungen, einen Nabelbruch, Flohbefall und Fieber fest. Die Polizei sucht weitere Geschädigte und bittet um Hinweise an die Polizeiinspektion Gaweinstal unter der Telefonnummer 059133/3264 oder per Email an pi-n-gaweinstal@polizei.gv.at. (APA)

 

Share if you care.