Fernsehfilmförderung: Eine Million Euro für 16 Projekte

7. August 2009, 12:46
3 Postings

Halbjahresbilanz: Eine Serie, zwölf Dokumentationen und drei TV-Spielfilme werden gefördert

Der Anfang des Jahres implementierte und mit 1,5 Mio. Euro dotierte Wiener Fernsehfilmfonds hat sich bereits am Markt etabliert. Bisher wurden 27 Projekte zur Förderung eingereicht, von denen 16 eine Zusage im Gesamtwert von einer Million Euro erhielten. Das Spektrum reicht von der fünften Staffel der "Soko Donau/Wien" über zwölf TV-Dokumentationen bis hin zu drei TV-Spielfilmen. Die nächste Einreichfrist endet am 17. August.

Über finanzielle Unterstützung kann sich neben der Soko Donau bisher unter anderem Wolfgang Murnberger freuen. Sein Drama "Meine Tochter nicht" wird derzeit in Wien produziert und vereint Lisa Martinek sowie Bernhard Schir in den Hauptrollen. Im Bereich der Dokumentationen wurde unter anderem Andrea Eckert für ihr Werk "Frederic Morton - Ein Portrait" bedacht. (APA)

Share if you care.