Neuer Rassismus-Vorwurf an Unilever

7. August 2009, 13:35
262 Postings

Unilever Türkei wirbt für Zahnpasta mit Slogan "White Power"

"White Power" als Werbeslogan? Für die einen ist es eine prägnante Formel, für andere die Verbreitung rassistischer Propaganda.

Glückliche Familie

Dass es der Unilever-Konzern ist, der mit dem Slogan - geschmückt mit dem Sujet einer weißen, glücklichen Familie - in der Türkei für seine Zahnpasta "Signal" wirbt, ist Wasser auf Simon Inous Mühlen. Der Obmann des Vereins m-media hatte Unilever Österreich zuletzt herb wegen seiner "I will mohr"-Kampagne für eine Eissorte kritisiert (derStandard.at berichtete).

"Nicht so naiv"

"Wir sollten nicht so naiv sein, zu glauben, dass White Power ein loser Begriff ist. Mit diesem Begriff arbeiten mehrere rechtsextremistische Organisationen seit mehr als 50 Jahren", so Inou. "Global agierende Firmen wie Unilever sollten lernen, im Bereich Diversity Marketing vorsichtiger zu sein."

Mit Rassismus habe das nichts zu tun, entgegnet Unilever Türkei: "Es gibt schließlich keine Ethnie mit einer anderen Zahnfarbe als weiß." (mas, derStandard.at, 7.8.2009)

  • Artikelbild
Share if you care.