Gesundheitsschäden durch Steroidpräparate

7. August 2009, 11:07
84 Postings

Von Übelkeit bis Nierenversagen - Nutzer sind sich der Risiken nicht bewusst

New York - Die unter Bodybuildern verbreitete Einnahme steroidhaltiger Präparaten kann gefährliche Folgen haben. Die Mittel, die etwa über das Internet oder auf dem Schwarzmarkt erhältlich sind, können unter anderem die Leber schädigen und Nierenversagen verursachen, wie Mitarbeiter des Henry Ford Hospital in Detroit anhand dreier Fallstudien berichten.

Demnach litt ein 21-jähriger Mann wochenlang an Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gelbsucht und starkem Juckreiz. Die Untersuchung ergab, dass höchstwahrscheinlich das Präparat Superdrol mit dem Wirkstoff Methasteron die Beschwerden ausgelöst hatte. Der vorher kerngesunde Mann hatte das Mittel über das Internet bestellt.

Geringes Risikobewusstsein

Ähnliche Probleme entwickelte ein 30 Jahre alter Geschäftsmann, nachdem er das Hormon DHEA (Dehydroepiandrosteron) genommen hatte. Dieses Mittel ist in den USA als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich. Am schlimmsten traf es einen 38-Jährigen: Bei ihm verursachten Steroide neben Juckreiz, Übelkeit, Erschöpfung und Gewichtsabnahme ein Nierenversagen, so dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Viele Nutzer seien sich der Risiken von Steroiden überhaupt nicht bewusst, betonen die Mediziner im "Journal of Clinical Gastroenterology". (APA)

Share if you care.