Klausur der Elektroniker

6. August 2009, 16:52
1 Posting

Geballtes Programm bei der 7. Auflage des temp-Festivals in Greifenstein - Boss und Northern Soul für am Freitag in Wien Bleibende

Elektronik am Lande, das bedeutete bis vor ein paar Jahren noch Schaltkästen für Versorgung der Waschmaschine, bestenfalls für die Lichtorgel im Partykeller des Fertigteilhauses aus der Lagune des blauen Grauens. Aber das war einmal.

Wenn am Wochenende die bereits siebte Auflage des temp-Festivals in Greifenstein über insgesamt drei Bühnen geht, verdeutlicht dies vor allem eines: Die heimische Elektronik-Szene bäckt - in kommerziellen Kategorien gedacht - zwar immer noch kleine Brötchen, doch die Unermüdlichkeit der Protagonisten zeugt von einem Zugang mit Herzblut. Und das wiegt bekanntlich vieles auf. Hier wird mit Leidenschaft an der Selbstverwirklichung gearbeitet - musikalisches Geschäftskalkül sucht und findet man ganz woanders.

Dementsprechend liest sich auch heuer das Line-up des sympathischen Festivals. Keine großen Namen, dafür jede Menge Alteingesessene des heimischen Soundtüftelns und des unberechenbaren Dancefloors. Am Freitag geben sich insgesamt knapp fünfzig DJs, VJs und Live-Acts die Klinke in die Hand: u.a. Microthol, Gollini, Electric Indigo (unter anderem als Moderatorin), X&I und Mieze Medusa. Am Samstag hagelt es u.a. mit Shanti Roots, Smacs & Patrick Kong, Profil-House-Meister Sven "Coffee and Cigarettes" Gaechter und Audiobomber ein ähnlich geballtes Programm.

Möge der Wettergott ein Einsehen haben.

Belohnung für Balkonier

Daheimgebliebene werden am Freitag für ihre CO2-Freundlichkeit auf klubkultureller Ebene belohnt: Im Planetarium bei einer Ausgabe von Soulsugar Deluxe mit der brasilianischen Bossatruppe Xero No Cangote. Artverwandtes mit deutlichem Souleinschlag ist von den DJs Bunani und Arno zu erwarten.

Im Zeichen von beseelten Tönen steht auch der Karlsplatz. Bei "Summer of Soul" im Club U bewegt man sich mehr im Northern-Soul-Bereich. Vielmehr zum leger Abhängen bietet sich der nahegelegene Kiosko Calypso an - der momentan beste Wiener Ort, um nächtens Frischluft, kalte Getränke und bedachte DJ-Beschallung zu empfangen. (lux / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 7.8.2009)

7. & 8. 8. Strombauamt Greifenstein, 3422 Greifenstein. 18.00
7. 8. Planetarium. 22.00
 7. 8. Club U 21.00
7. 8. Kiosko Calypso, 4., Karlsplatz. 19.00

Öffi-How-To-Do

Aktuelle Anreisetipps vom Temp-Team: "mit u4, s45,... nach: heiligenstadt, dann vom u-bahn abgang links zum ausgang. am besten gleich öbb ticket nach greifenstein kaufen. genau dort davor: regionalbus-linien 238, 239, 241 und 341/439 (richtung egal) bis "klosterneuburg - weidling bahnhof". von dort mit s-bahn oder regionalexpress nach greifenstein; busse fahren bis nach 24h (ab 21h sollten die s-bahnen sowieso durchfahren). wichtig: öbb-ticket ist auch im bus gültig, weil er als schienenersatzverkehr gilt. cu later"

  • Mieze Medusa ist eine von vielen Elektronik-Musikerinnen beim heurigen "temp-Festival" .
    foto: temp

    Mieze Medusa ist eine von vielen Elektronik-Musikerinnen beim heurigen "temp-Festival" .

Share if you care.