Das Wochenende wird unbeständig

6. August 2009, 11:59
2 Postings

Am Freitag scheint noch die Sonne

Wien - Das Wetter am Wochenende wird zunehmend unbeständig, prophezeite die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag. Der Regenschirm bleibt in ganz Österreich weiterhin ein treuer Begleiter.

Am Freitag darf in vielen Regionen mit sonnigem Wetter gerechnet werden, nur am Alpen-Ostrand vom Weinviertel bis in die Oststeiermark machen sich zeitweise ausgedehnte Wolkenfelder bemerkbar. Leichte Regenschauer sind dabei nicht auszuschließen. Im Bergland bilden sich am Nachmittag Haufenwolken, es bleibt jedoch größtenteils trocken. Der Wind weht schwach, die Frühtemperaturen liegen zwischen zwölf und 19 Grad, die Tageshöchstwerte zwischen 23 und 29 Grad.

Regenschauer und Gewitter bringt der Samstag, diese breiten sich im Tagesverlauf ostwärts aus. Am längsten verschont bleiben dabei das Flachland und der Südosten. Es weht ein schwacher Wind, der jedoch in Gewitternähe zu heftigen Böen ansteigen kann. Die Frühtemperaturen liegen zwischen zwölf und 19 Grad, später werden Werte von 24 bis 28 Grad gemessen. Am kältesten ist es in Vorarlberg bei nur 22 Grad.

Von Vorarlberg bis ins Innviertel ziehen am Sonntag dichte Wolken, die von heftigen Regenschauern begleitet werden. Gewitter sind ebenfalls möglich. Der Osten und Süden bleiben weitgehend trocken bei einigen sonnigen Abschnitten. Ein mäßig bis lebhafter Wind weht aus Südost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen zwölf und 18 Grad und steigen danach auf 21 bis 28 Grad an. (APA)

Share if you care.