USA begleichen Schulden für UN-Friedensmissionen

6. August 2009, 10:51
2 Postings

Washington sagt 2,2 Milliarden Dollar zu - USA tragen etwa ein Viertel des Budgets für die Friedenseinsätze

New York - Die USA haben den Vereinten Nationen die Zahlung von ausstehenden 2,2 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) für Friedensmissionen zugesagt. Aufgrund der jüngsten Freigabe des Kongresses seien die USA nun in der Lage, angehäufte Rückstände aus den Jahren 2005 bis 2008 sowie die Verpflichtungen aus dem Jahr 2009 zu zahlen, erklärte die US-Botschafterin bei den UN, Susan Rice, am Mittwoch bei einer Sitzung des Sicherheitsrats in New York.

"Äußerst gute Nachrichten"

Der Leiter der UN-Friedensmissionen, Alain Le Roy, sprach von "äußerst guten Nachrichten" und bekundete Dankbarkeit für die Unterstützung Washingtons. Die USA tragen etwa ein Viertel des Budgets für die Friedenseinsätze. Die Vereinten Nationen haben fast 115.000 Blauhelme, Polizisten und zivile Mitarbeiter zu 16 Friedensmissionen entsandt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gurkha-UN-Soldaten aus Indien bei der Verabschiedung in die Sudan-Mission. Die USA haben nun zugesagt Außenstände für UNO-Friedeneinsätze zu begleichen.

Share if you care.