Ultraorthodoxe fordern Ehrung des deutschen Admirals Canaris

5. August 2009, 21:45
6 Postings

Widerstandskämpfer soll "Gerechter unter den Nationen" werden

Jerusalem - Nach Ansicht einer ultra-orthodoxen jüdischen Bewegung soll der NS-Widerstandskämpfer Admiral Wilhelm Canaris posthum geehrt werden. Canaris solle von der jüdischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem den Titel "Gerechter unter den Völkern" verliehen bekommen, teilte ein Rabbiner der Lubawitsch-Bewegung am Mittwoch mit. Ein entsprechender Antrag sei vor kurzem bei der Gedenkstätte eingereicht worden. Während des Zweiten Weltkriegs habe Canaris aus dem Warschauer Ghetto mehr als 500 Juden gerettet. Ein Sprecher der Gedenkstätte sagte auf Anfrage, er wisse noch nichts von dem Antrag.

Canaris war Leiter der Spionageabwehr der Wehrmacht. Er wurde im April 1945 wegen einer Verschwörung gegen Hitler im Konzentrationslager Flossenbürg zusammen mit dem evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer hingerichtet. Der Titel "Gerechter unter den Völkern" wird von der Gedenkstätte Yad Vashem an Nicht-Juden verliehen, die Juden vor den Nazis retteten. (APA)

Share if you care.