Deutscher IT-Großhändler Actebis wechselt den Besitzer

5. August 2009, 16:06
posten

Kaufpreis mindestens 40 Mio. Euro

Die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries hat den deutschen IT-Großhändler Actebis nach dessen gescheitertem Börsengang verkauft. Erwerber des Soester Unternehmens mit rund 1.900 Mitarbeitern sei die Düsseldorfer Beteiligungsgesellschaft Droege Capital GmbH, teilte Arques Industries am Mittwoch in Starnberg mit.

Der Börsengang von Actebis war ursprünglich für Sommer 2008 geplant

Der endgültige Kaufpreis hänge von der Entwicklung der Actebis-Gruppe ab und betrage mindestens 40 Mio. Euro. Für den Vollzug der Transaktion ist grünes Licht der Wettbewerbshüter erforderlich. Der Börsengang von Actebis war ursprünglich für Sommer 2008 geplant.

Für Droege Capital sei der Kauf ein langfristiges Investment, erklärte dessen Geschäftsführer Frank Tanski in einer Mitteilung. Die Actebis-Gruppe ist nach Angaben von Droege Capital mit einem Jahresumsatz von etwa 3,7 Mrd. Euro der drittgrößte Großhändler für Informations- und Telekommunikationstechnologie in Europa. An rund 70.000 Fachhändler vertreibt die Gruppe Computer, Notebooks, Drucker und Produkte der Telekommunikationstechnologie.

Auch in Österreich aktiv

Zur Gruppe gehören Actebis-Gesellschaften in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Dänemark, Norwegen und Schweden sowie der Telekommunikationsgroßhändler NT plus in Osnabrück. (APA/dpa)

 

Link

Actebis

Share if you care.