Suche nach bosniakischem Kommandanten beendet

5. August 2009, 14:12
26 Postings

Leiche von Palic identifiziert - Verhandelte im Juli 1995 mit Mladic über Evakuierung der UNO-Schutzzone Zepa

Sarajevo (APA) - Die 14-jährige Suche nach einem bosniakischem (muslimischen) Kommandanten der früheren UNO-Schutzzone Zepa in Ost-Bosnien ist abgeschlossen. Die Leiche von Avdo Palic, einem Oberst der einstigen Armee Bosniens, wurde identifiziert. Dies bestätigte Amor Masovic vom Institut für vermisste Personen in Bosnien-Herzegowina der Tageszeitung "Dnevni avaz".

Nach Angaben von Masovic wurde die Leiche von Palic (geb. 1958) zusammen mit weiteren acht Leichen bereits im November 2001 in einem Massengrab bei Rogatica in Ost-Bosnien entdeckt. Die DNA-Analysen hätten nun seine Identität bestätigt.

Palic war Ende Juli 1995 verschwunden. Er begab sich in das UNO-Quartier in Zepa, um über die Evakuierung von Zivilisten aus der von der bosnischen Serbentruppen eingeschlossenen Stadt zu verhandeln. Von dort wurde er von bosnisch-serbischen Truppen mit einem Helikopter in das Hauptquartier des bosnisch-serbischen Militärkommandanten Ratko Mladic gebracht. Seitdem fehlte von ihm jede Spur. Gemäß früheren Medienberichten hatte Mladic bereits Ende Juli UNO-Offizieren mitgeteilt, dass Palic hingerichtet worden sei, als die Verhandlungen über die Kapitulationsbedingungen in der UNO-Schutzzone in eine Sackgasse geraten seien. Von bosnisch-serbischen Truppen war am 11. Juli bereits die UNO-Schutzzone Srebrenice eingenommen worden. Daraufhin wurden rund 8.000 muslimische Stadteinwohner ermordet.

Der Hohe Repräsentant in Bosnien-Herzegowina Valentin Inzko hatte die bosnisch-serbischen Behörden vor zehn Tagen erneut aufgefordert, sich zu engagieren, um das Schicksal von Palic aufzuklären und seine Leiche der Familie zu übergeben. Der des Genozids und anderer Kriegsverbrechen angeklagte Mladic befindet sich weiterhin auf der Flucht und wird in Serbien vermutet. (APA)

Share if you care.