Intel bestätigt schweren Fehler in Solid State Discs

5. August 2009, 14:20
8 Postings

Auslieferung wurde angehalten - Neue Firmware wird bereits getestet

Der Computerchip-Hersteller Intel hat bestätigt, dass die neu ausgelieferten Solid State Discs (SSDs) der Serie X25-M (2,5 Zoll) und X18-M (1,8 Zoll) einen schwerwiegenden Fehler aufweisen, bei dem es zum Verlust von Daten kommen kann. Dies berichtet das Brachenmagazin ComputerWorld

Der Fehler ist insbesondere heimtückisch, da er auftritt, sobald Anwender ein BIOS-Passwort für die Festplatte einrichten und zu einem späteren Zeitpunkt wieder ändern.

Rückruf

Erst gerade ausgelieferte SSDs sollen laut Intel bereits zurückgerufen worden seien. Für alle anderen sich im Umlauf befindlichen Festplatten soll ein baldiges Firmware-Update Abhilfe leisten. (zw)  

  • SSDs von Intel von Bug befallen

    SSDs von Intel von Bug befallen

Share if you care.