Volle Rückendeckung für Henderson

5. August 2009, 06:50
1 Posting

"Unternehmen genau so ausgerichtet, wie es sein muss" - Henderson will Entscheidungsabläufe beschleunigen

Detroit - Der neue Verwaltungsrat von General Motors hat bei seiner ersten Sitzung Konzernchef Fritz Henderson volle Rückendeckung gegeben. "Das neu an den Start gegangene Unternehmen ist genau so ausgerichtet, wie es sein muss", erklärte das Gremium am Dienstag nach seiner zweitägigen Sitzung. Der Konzern konzentriere sich auf die Bedürfnisse der Kunden, seine Produktpalette "und die Entwicklung einer Siegermentalität". Henderson hat angekündigt, die viel kritisierte Behäbigkeit des Traditionsunternehmens aufzubrechen und die Entscheidungsabläufe zu beschleunigen. Dies habe der Konzernchef auch bei einer Präsentation vor dem Verwaltungsrat bekräftigt, hieß es in Teilnehmerkreisen.

Die Diskussionen über einen Käufer der ehemaligen Tochter Opel wurden in der Erklärung nicht erwähnt. Nach Angaben des Unternehmens wurde dem Verwaltungsrat keine Empfehlung für eine der beiden Offerten von Magna und RHJ International vorgelegt. Mit der Entscheidung ist nach Angaben der deutsche Regierung jedoch möglicherweise bald zu rechnen. Bei den Gesprächen am Dienstag habe es Fortschritte gegeben, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Homann, der für die Regierung die Verhandlungen führt. (Reuters)

Share if you care.