Spendenkultur

4. August 2009, 19:41
posten

Fundraising (aus dem englischen "fund", Kapital, und "to raise", beschaffen) hat seine Wurzeln im angloamerikanischen Raum und bezeichnet die Akquisition von finanziellen Mitteln für gemeinnützige Institutionen im Non-Profit-Bereich. Konkret geht es um das Lukrieren von Spenden-geldern von Unternehmen, Stiftungen oder Privatpersonen, wobei neben Geld auch Sachspenden oder Dienstleistungen von den Spendern unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden können.

Professionelles Fundraising folgt einem vielschichtigen Konzept und ist unter anderem auch Marketing-Aufgabe. Bei der Akquisition finanzieller Mittel geht es vor allem darum, die jeweiligen Ziele über die entsprechenden Kommunikationskanäle (Massenmedien, persönliche Kontakte, Mailings, Telefon oder Internet) wirkungsvoll zu positionieren.

Der neueste Trend in den USA: Via Internet können auch kleine und kleinste Spenden mittels Micropayment-Systemen über entsprechende Websites lukriert werden - der amerikanische Präsidentenwahlkampf war hierfür beispielgebend.

Am 6. und 7. Oktober wird in Wien der 16. österreichische Fundraisingkongress stattfinden. (pok/DER STANDARD, Printausgabe, 05.08.2009)

Share if you care.