SPÖ und ÖVP verhandeln wieder

4. August 2009, 18:58
3 Postings

Damit die neue Regelung planmäßig am 1. Jänner 2010 in Kraft tritt, müssen sich Frauenministerin und Familienstaatssekretärin bald einigen

Wien - Im Laufe dieser Woche nehmen SPÖ und ÖVP die Verhandlungen über das einkommensabhängige Kindergeld wieder auf. Damit die neue Regelung planmäßig am 1. Jänner 2010 in Kraft tritt, müssen sich Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) und Familienstaatssekretärin Christine Marek (ÖVP) aber bald einigen. Prinzipiell möchten Rot und Schwarz zwar ein einkommensabhängiges Kindergeld in der Höhe von mindestens 1000 bis maximal 2000 Euro, wobei die bereits bestehenden drei Varianten erhalten bleiben sollen. Heinisch-Hosek besteht allerdings darauf, dass Alleinerzieherinnen zwei Monate länger Kindergeld bekommen, Marek will dies nur für Härtefälle ermöglichen. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 5.8.2009)

 

Share if you care.