HTI beschließt Kapitalerhöhung

4. August 2009, 18:50
posten

Durchführung voraussichtlich im September - HV genehmigt bis zu 24,59 Millionen Euro plus Sacheinlage

Wien - Der börsenotierte oberösterreichische Autozulieferer HTI kann demnächst mit frischem Kapital rechnen. Die Hauptversammlung hat am Dienstag einer Barkapitalerhöhung von bis zu 24,59 Mio. Euro zugestimmt, die voraussichtlich im September 2009 durchgeführt wird. Weiters soll es eine Sachkapitalerhöhung in der Höhe von 9 Mio. Euro geben, teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit. Außerdem ziehen mit HV-Beschluss der Industrielle Hannes Androsch und Willibald Dörflinger, die beide Anteile an dem Autozulieferer halten (laut Firmenkompass je 5 Prozent), neu in den HTI-Aufischtsrat ein.

Die Sachkapitalerhöhung von 9 Mio. Euro durch Ausgabe von 9 Mio. Stückaktien betrifft die drei Kernaktionäre: Die Astor Privatstiftung GmbH von Ex-Vorstand und Aufsichtsrat Kurt Helletzgruber, die Glatzmeier Beteiligungs GmbH von Vorstandschef Peter Glatzmeier und die ABCMN Vermögensverwaltungs GmbH von Vorstand Nikolaus Kretz wandeln bisher bestehende Darlehen in Eigenkapital um.

Neben Androsch und Dörflinger, die neu in den Aufsichtsrats einziehen, wurden Gerd-Dieter Mirtl, Fritz Kretz und Franz Rossler wiederbestellt.

Die HTI konnte Ende Mai nur durch eine Umschuldung vor einer - zumindest - Teil-Insolvenz gerettet werden. Die sechs österreichischen Regionalbanken gewährten der HTI weitere Betriebsmitteldarlehen sowie ein Moratorium. Der Autozulieferer war aufgrund der Krise in der Autobranche mit fast 40 Mio. Euro in die roten Zahlen gerutscht und hatte den Abbau von rund der Hälfte der Mitarbeiter angekündigt. (APA)

Share if you care.