UniCredit mit 937 Millionen Euro Nettogewinn

4. August 2009, 16:59
1 Posting

Wien/Mailand - Die Bank-Austria-Mutter UniCredit hat im ersten Halbjahr 2009 einen Nettogewinn von 937 Mio. Euro eingefahren. Damit hat der größte italienische Bank laut Ansa zwar unterm Strich um zwei Drittel weniger verdient als in den ersten sechs Monaten 2008, allerdings die Analystenerwartungen übertroffen. Diese hatten nur mit 881 Mio. Euro gerechnet. Auch der Nettogewinn im zweiten Quartal von 490 Mio. Euro lag über den Markterwartungen, jedoch ebenfalls deutlich unter dem Vergleichswert des Vorjahre von 705 Mio. Euro. Im ersten Vierteljahr hatte der Bankkonzern im Vergleich dazu 447 Mio. Euro verdient.

Die Vorsorgen und Wertberichtigungen auf Kredite beliefen sich im Konzern im Halbjahr auf 4 Mrd. Euro. Jeweils rund eine Mrd. Euro stammten von Bank Austria und HVB. (APA)

Share if you care.