"Ich werde Ihr nächster Bundeskanzler"

4. August 2009, 16:30
36 Postings

Jux vor deutschen Wahlen: Hape Kerkeling "kandidiert" als Horst Schlämmer

Berlin - Der Bundestagswahlkampf soll nach dem Willen von Hape Kerkeling nicht völlig spaßfrei bleiben. Daher startet noch rechtzeitig am 20. August sein neuer Film "Horst Schlämmer - Isch kandidiere!" von dem Regisseur (und Lebensgefährten) Angelo Colagrossi. Das "Wahlprogramm" stellte Kerkeling ("Ich bin dann mal weg") zusammen mit seiner "First Lady" Alexandra Kamp am Dienstag am Potsdamer Platz in Berlin vor. Es ist "konservativ, liberal und links", wie es Horst Schlämmer formulierte. Die Verkehrssünderkartei in Flensburg soll abgeschafft werden und "Schönheitsoperationen für alle" werden von den Kassen getragen. Gäste in Kerkelings Film sind unter anderem Michael Schumacher, Bushido, Michael Bully Herbig und Jürgen Rüttgers.

"Schauplatz" der "Wahlkampf-Pressekonferenz der anderen Art" war eine Hotelhalle, wo laut Kerkeling eine - von einem Fernsehsender sogar live übertragene - "Bundespressekonferenz" über die Bühne ging, zu der er die Präsentation des Constantin-Filmverleihs kurzerhand erklärte und bei der die eingeladene und zahlreich erschienene Schar von Journalisten auch "mitspielte" - alle Fragen wurden ausdrücklich an die Kunstfigur Horst Schlämmer gerichtet. Den Film selbst bekamen die Journalisten nicht zu sehen, wofür Kerkeling in der Schlämmer-Maske eine Erklärung parat hatte: Im Film fehlten noch die Szenen dieser "Pressekonferenz".

Noch vor ihrem Beginn hatten die Vertreter einer anderen, konkurrierenden "Partei" um den ehemaligen Chefredakteur der Satirezeitschrift "Titanic", Martin Sonneborn, kurzfristig das Podium besetzt, um wiederum auf ihren "Wahlkampf" aufmerksam zu machen. Ihnen wurde allerdings kurzerhand das Saallicht abgedreht. Der Sommer der Kunstfiguren hat also nach "Brüno" die politische Arena erreicht. (APA/dpa)

Share if you care.